Gehobene Gastronomie ist eine Passion

Nur mit vollkommener Hingabe ist großes möglich

Muzaffer Oguz und seine Frau Özlem Oguz

Muzaffer Oguz und seine Frau Özlem Oguz

Geschäftsführer

Die Begeisterung an der Gastronomie durfte ich vor ca. 20 Jahren entdecken. Es ist unbeschreiblich schön den engen und gepflegten Gästekontakt auf- und auszubauen. Das wir auf dem richtigen Weg sind, erfahren wir täglich von unseren sehr zufriedenen Gästen, insbesondere den Stammgästen, mit denen wir ein nahezu familiäres Verhältnis pflegen.
Geschätzt wird unter anderem unsere hochgelobte Menschenkenntnis und unser Ansporn Kundenzufriedenheit mit Kundenbegeisterung zu übertreffen.
Nur wenn Sie herzhaft lachen und sich rundherum wohl und glücklich fühlen, sind wir mit unserer Leistung zufrieden.

Wir laden Sie herzlich ein, Ihren ganz persönlichen nächsten schönen Abend, Nachmittag oder natürlich auch Ihr nächstes unvergessliches Frühstück bei uns zu verbringen.

Werdegang:

Muzaffer Oguz erkannte die Passion zur Gastronomie bereits früh im Familienbetrieb. Eben dieser Leidenschaft folgend, begann er seine Ausbildung zum Hotelfachmann im Hotel Novotel – Frankfurt Eschborn. Novotel wie auch Mercure gehören der Gruppe der Accor Hotels an. Durch sein eigenverantwortliches Handeln und Führungstalent wurde ihm dort nach der Ausbildung erst die Verantwortung des Frühdienstes im Restaurant übergeben, später folgte das á la carte Geschäft im Spätdienst.
Über den „Chef de rang“ des Hotels Mercure in Frankfurt Eschborn, führte sein Talent und seine ausgezeichnete Kommunikationsfähigkeit ihn alsbald als stellvertretenden Restaurantleiter in das Hotel Mercure, am Wiener Westbahnhof in Österreich. Seinem eigenen Motto folgend, dass nur neue Aufgaben den persönlichen Charakter reifen lassen, übernahm er in der Folge die Position des Restaurantleiters des Hotels Novotel – Wien City – bei dessen Neueröffnung. An der Wirtschaftskammer Wien erhielt er sein Diplom im Bereich „Food & Beverage“ (F&B).
Nach insgesamt vier Jahren Auslandserfahrung zog es ihn zurück nach Deutschland. Hier rundete er seinen Werdegang durch sein Arrangement als Restaurantleiter im Hotel Mercure – Koblenz – ab.
Seit 2012 führt er eigenverantwortlich und als Geschäftsführer das Restaurant Pur im Staatstheater Mainz.